Zibibbo verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. ----Mehr erfahren ----Einverstanden!

Agostino Recca Conserve Alimentari

Seit den 1930er Jahren verarbeitet die Familie Recca im sizilianischen Sciacca fangfrischen blauen Fisch zu Fischkonserven. Blauer Fisch, so werden Sardinen und Sardellen genannt, früher galten sie als Arme-Leute-Essen. Bis zu 800 Tonnen Fisch im Jahr werden bei Recca geputzt, in Salz eingelegt, gereift und in Dosen abgefüllt. Noch heute erfolgt der Großteil der Schritte manuell. In den Anfangszeiten arbeitete Recca in Tuffsteingrotten direkt am Hafen. Vor einigen Jahren zog das Unternehmen in eine moderne Fabrik im Norden der Stadt.

"Wir nehmen nur Fisch und Meersalz und sonst nichts."
Agostino Rocca
Inhaber

Fisch einlegen kann keine Maschine besser als die menschliche Hand.

Fisch vom Fangtag und grobes Meersalz, mehr wird für die Konservierung nicht gebraucht. Eigentlich. Dennoch ist der Prozess aufwändig. Bei Agostino Recca stehen Männer und Frauen mit weißen Häubchen und in Gummistiefeln an Metalltischen, flink nehmen sie die Sardellen und Sardinen aus, trennen Schwanz und Köpfe ab, filettieren, legen eine Schicht Fische, eine Schicht Salz in die Dosen, decken alles mit einem Holzbrett ab, als Auflage für die nächste Dosenreihe. 45 Tage muss der Fisch jetzt reifen, ehe die Dosen verschlossen werden. In Italien essen wir die Anchovis gerne auf Weißbrot, mit Olivenöl und Zitrone.

Produkte des Herstellers

    Sardellen in Olivenöl 90g - Agostino Recca
    Sardellen in Olivenöl mit Chili 90g – Agostino Recca
    Marinierte Sardellen 200g – Agostino Recca
    Sardellen in Salz 200g – Agostino Recca