Carpaccio vom Merluzzo mit Bottarga & Balsamicoperlen

Carpaccio vom Merluzzo mit Bottarga & Balsamicoperlen
In Italien wird der Kabeljau Merluzzo genannt und zu besonderen Anlässen in hauchdünne Scheiben geschnitten als Carpaccio serviert. Die Kombination mit der intensiven Bottarga di Muggine ergibt einen interessanten Kontrast zum dezenten Geschmack des Merluzzo. Die Bottarga wird aus dem Rogen der Meeräsche gewonnen und ist eine traditionelle Spezialität aus Sardinien. Verfeinert mit aromatischen Taggiasca Oliven aus Ligurien und den süß-sauren Balsamico-Perlen entsteht ein besonders edles Antipasto – perfekt geeignet für ein festliches Feiertagsmenü.
15
Minuten
4
Portionen
Anleitung
  • 1

    Schneiden Sie das frische Kabeljaufilet in hauchdünne Scheiben und verteilen es flach auf den Tellern. Geben Sie etwas natives Olivenöl Extra darüber und würzen mit Meersalz und grobem, schwarzen Pfeffer.

  • 2

    Geben Sie nun die geriebene Bottarga – der Rogen der Meeräsche aus Sardinien – sowie die halbierten, entkernten Taggiasca Oliven aus Ligurien darüber und dekorieren das edle Antipasto mit den süß-sauren, schwarzen Balsamico-Perlen.

  • 3

    Rösten Sie zuletzt ein paar Brotscheiben in einer Pfanne mit etwas Olivenöl und reichen diese zum Carpaccio.

Zutaten
  • 1 Merluzzo – Kabeljaufilet mit Haut (ca. 500g)
  • Natives Olivenöl extra
  • 20g Taggiasche-Oliven, entkernt
  • 20g geriebene Bottarga di Muggine
  • Balsamicoperlen
  • Meersalz
  • schwarzer Pfeffer
  • Hausgemachtes Brot
Zutaten kaufen