Cedri Carpaccio mit Mustela Sarda & Burrata

Cedri Carpaccio mit Mustela Sarda & Burrata
In Süditalien und vor allem in den Regionen Kalabrien und Sizilien werden die aromatischen Zitrusfrüchte cedri angebaut. Durch ihre süßlich herbe Schale und weiße Innenhaut wurden sie zu einer wahren Delikatesse. Ursprünglich stammt die Zitronatzitrone aber aus Asien und wurde um 70 n. Chr. nach Italien importiert. Heute werden die großen Zitronen auf dem Markt oder bei kleinen Obstständen hauptsächlich in den süditalienischen Regionen verkauft. Auspressen lohnt sich allerdings nicht, sie ergeben nur wenig Saft, aber als fruchtiges Carpaccio mit Mustela und Burrata entfalten sie ihre feinen und zitronigen Aromen.
10
Minuten
4
Portionen
Anleitung
  • 1

    Geben Sie die Pinienkerne in eine beschichtete Pfanne und rösten sie goldbraun an. Dadurch entfalten sich die intensiv nussigen Aromen der Pinienkerne besser.

  • 2

    Schneiden Sie die Cedri aus Sizilien in sehr dünne Scheiben und breiten Sie auf Ihre Teller aus. Je nach Größe des Tellers sollte eine Cedri pro Person ausreichen. Die Schale der sizilianischen Bio Sorte kann auch verzehrt werden.

  • 3

    Halbieren Sie die Burrata di Bufala oder nehmen Sie ein kleineres Stück pro Person und platzieren sie in die Mitte des Cedri Carpaccio.

  • 4

    Schneiden Sie nun die luftgetrocknete Mustela aus Sardinien in hauchdünne Scheiben und garnieren die Cedri mit den gerösteten Pinienkerne sowie den roten Zwiebel aus Tropea. Abschließend alles mit nativem Olivenöl beträufeln, eventuell mit grobem Pfeffer würzen und genießen.

  • 5
    Tipp:

    Wir empfehlen zum leichten Cedri Carpaccio mit sardischer Mustela und feiner Burrata den Weißwein Grillo Sicilia DOC “Vigna di Mandranova” aus dem sizilianischen Weingut Alessandro di Camporeale. Der frische Weißwein mit mineralischen und zugleich frischen zitronigen Noten aus der gleichnamigen autochthonen Rebe harmoniert hervorragend mit dem fruchtigen Carpaccio. Trinktemperatur: 10-12°C

Zutaten
  • Sizilianische Cedri
  • Burrata di Bufala
  • Mustela aus Sardinien
  • Rote Zwiebel aus Tropea
  • Olio Extra Vergine di Oliva
  • Pinienkerne
Zutaten kaufen