Gefüllte Paccheri in Tomatensugo

Gefüllte Paccheri in Tomatensugo
Die gefüllten Paccheri in Tomatensugo sind ein typisches Pastarezept aus der Region Kampanien. Dafür werden die aromatischen Vulkantomaten vom Fuße des Vesuvs verwendet und verleihen dem Gericht seine besonders fruchtigen Aromen. In Kombination mit frischem Ricotta und intensivem Basilikum entsteht ein sommerliches Pastagericht wie an der Küste von Sorrent.
30
Minuten
4
Portionen
Anleitung
  • 1

    Erhitzen Sie in einem Topf das Olivenöl und braten die geschälte Knoblauchzehe scharf an. Geben Sie anschließend die Passata dazu und lassen alles auf mittlerer Hitze ca. 15 Minuten zu einem leichten Sugo verkochen. Die Knoblauchzehe entfernen, salzen und den frischen Basilikum dazugeben.

  • 2

    Bringen Sie nun reichlich Wasser in einem großen Topf zum Kochen, Salz hinzufügen und die Paccheri al dente garen – der Kern sollte also noch bissfest sein.

  • 3

    Für die Fülle vermengen Sie den Ricotta mit dem geriebenem Parmigiano Reggiano, etwas Muskatnuss, Salz, Pfeffer und ein wenig Olivenöl. Füllen Sie damit die gekochten Paccheri und richten diese auf einem großen Teller an. Geben Sie den Sugo über die gefüllten Paccheri und garnieren Sie mit frischen Basilikumblättern.

  • 4

    TIPP: Sie können die Pasta auch kurz vor dem idealen Garpunkt aus dem Wasser geben und die gefüllten Paccheri in einer Auflaufform mit dem Tomatensugo und etwas Parmigiano Reggiano bei 180° C für ca. 10 Minuten backen.

Zutaten
  • Für die Pasta:
  • 400g Paccheri
  • 500g frischer Ricotta
  • 100g geriebener Parmigiano Reggiano
  • 1 EL natives Olivenöl Extra
  • Geriebene Muskatnuss
  • Salz und Pfeffer
  • Für den Sugo:
  • 500g Passata aus Kampanien
  • 1 Knoblauchzehe
  • Frischer Basilikum
  • Natives Olivenöl Extra
  • Salz
Zutaten kaufen