Gnocchi di Malga

Gnocchi di Malga
Die Gnocchi di malga, oder Gnocchi sbatui sind ein traditionelles Gericht, das in den Voralpen Venetiens entstand und vor allem auf den Almen der Lessinia, einer kleinen unberührten Berglandschaft mitten im Veneto, besonders beliebt sind. Die rustikalen Gnocchi werden in der Veroneser Bergtradition mit dem intensiven Almkäse Malga Gardun und aromatischer Salbeibutter verfeinert und zu einem Glas Valpolicella Classico serviert.
30
Minuten
4
Portionen
Anleitung
  • 1

    Für die Gnocchi zuerst in einem Topf Wasser erhitzen, das Mehl in eine große Schüssel sieben und salzen. Anschließend das Wasser nach und nach zum Mehl dazugeben und mit einem Holzlöffel kräftig verrühren, um Klumpen zu vermeiden. Der Teig sollte eher eine zähflüssige Konsistenz haben – wenn er zu flüssig ist, ein wenig Mehl hinzufügen, wenn er im Gegenteil zu fest ist, fügen Sie etwas Wasser hinzu.

  • 2

    Bringen Sie nun in einem Topf Wasser zum Kochen und salzen es. Geben Sie den Teig auf einen flachen Teller und formen die Gnocchi indem Sie einen Löffel zuerst in das kochende Wasser tauchen und anschließend eine kleine Menge in das kochende Wasser schöpfen. Kochen Sie die Gnocchi ca. 10 Minuten bis sie von selbst an die Wasseroberfläche steigen.

  • 3

    Für die Sauce reiben Sie zuerst den Malga Gardun und bringen dann die Butter in einer beschichteten Pfanne zum Schmelzen. Fügen Sie die Salbeiblätter hinzu, bis die Butter ihre Aromen annimmt und geben dann die gekochten Gnocchi sowie den Malga dazu und vermengen alles.

  • 4

    Garnieren Sie die fertigen Gnocchi auf einem Teller mit den Salbeiblättern und bestreuen sie mit etwas geriebenem Malga. Servieren Sie die Gnocchi zu einem Glas Valpolicella und genießen Sie die intensiv würzigen Aromen der Gnocchi di Malga.

Zutaten
  • Für den Teig:
  • 450ml Wasser
  • 500g Hartweizenmehl
  • Salz
  • Für die Sauce:
  • 150g Malga Gardun
  • 150g Butter
  • Salbei
Zutaten kaufen