Italienische Linsensuppe

Italienische Linsensuppe
Die Linsen aus dem Val d’Orcia sind besonders gut verdauliche Hülsenfrüchte und reich an nahrhaften Inhaltsstoffen, wie Proteinen, Eisen, Zink, Mineralien und Vitaminen, was vor allem gegen Müdigkeit und Erschöpfung hilft. In Italien haben die Linsen noch dazu eine besondere, symbolische Bedeutung. In der Tradition stehen die Linsen nämlich für Wohlstand und Geld, da sie in ihrer Form kleinen Münzen ähneln. Deshalb werden sie in der Weihnachtszeit gerne als Beilage zu deftigen Fleischgerichten als eine Art Glücksbringer serviert. Nach den Feiertagen zu Beginn der Fastenzeit werden die Linsen vor allem als gesunde und entschlackende Linsensuppe zubereitet.
60
Minuten
4
Portionen
Anleitung
  • 1

    Spülen Sie die Linsen unter kochendem Wasser und schneiden das Gemüse in kleine Stücke. Zerdrücken Sie den Knoblauch zusammen mit der Haut, geben ihn in eine Kasserolle mit etwas Olivenöl und braten das Gemüse für 5 Minuten an.

  • 2

    Geben Sie nun die Linsen zum Gemüse in die Kasserolle und rösten alles für weitere 5 Minuten scharf an. Entnehmen Sie den Knoblauch und geben einen Esslöffel Tomatenmark dazu. Füllen Sie nun kaltes Wasser in die Kasserolle bis alle Zutaten bedeckt sind und lassen die Suppe für 35 Minuten auf mittlerer Stufe mit Deckel köcheln. Gegen Ende der Kochzeit würzen Sie mit Salz und Pfeffer nach Geschmack.

  • 3

    Vierteln Sie nun die Kirschtomaten und braten sie kurz mit wenig Olivenöl in einer Pfanne an. Servieren Sie anschließend die Suppe in kleinen Schüsseln und garnieren sie mit den angerösteten Tomaten.

Zutaten
  • 300g Linsen aus dem Val d’Orcia
  • Kirschtomaten
  • 1 Zwiebel
  • 1 Karotte
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Kartoffel
  • ½ Stangensellerie
  • Tomatenmark
  • Natives Olivenöl Extra
  • Salz
  • Pfeffer
Zutaten kaufen