Piadine mit Mortadella Sambucana

Piadine mit Mortadella Sambucana
Ob als kleiner Snack zum frühabendlichen Aperitivo mit einem erfrischenden Aperol Spritz, getrockneten Tomaten und fruchtigen Oliven oder als schnelles Mittagessen – die selbstgemachten Piadine mit Ricotta, Rucola und der Mortadella Sambucana von Savigni aus der Toskana schmecken einfach immer.
60
Minuten
4
Portionen
Anleitung
  • 1

    Vermengen Sie Mehl, Wasser und eine Prise Salz bis Sie einen weichen, glatten Teig erhalten. Formen Sie ihn zu einer Kugel und lassen ihn unter einem Tuch für ca. 30 Minuten ruhen. Teilen Sie den Teig anschließend in 4 bis 6 Teile und lassen ihn für weitere 10 Minuten ruhen. Rollen Sie nun die kleinen Teigkugeln dünn aus und backen sie in einer beschichteten Pfanne an beiden Seiten für ein paar Minuten bis sie leicht braun werden.

  • 2

    Verrühren Sie in einer Schüssel den frischen Ricotta mit dem geriebenen Parmigiano Reggiano und würzen mit etwas grobem Pfeffer und eventuell etwas Salz. Marinieren Sie den Rucola mit etwas Olivenöl und Salz, geben die Ricotta Creme auf die Piadine und belegen sie mit dünn aufgeschnittenen Scheiben der Mortadella und dem marinierten Rucola.

  • 3

    Rollen Sie die Piadine zusammen, schneiden Sie in Hälften und servieren den kleinen Snack zum frühabendlichen Aperitivo mit einem klassischen Aperol Spritz zusammen mit fruchtigen Taggiasca Oliven, Chips, Nüssen und getrockneten Tomaten.

Zutaten
  • 200g Mehl
  • 100ml Wasser
  • 140g Mortadella Sambucana
  • 80g frischer Ricotta
  • 40g Parmigiano Reggiano
  • Rucola
  • Olio Extra Vergine
  • Salz und grober Pfeffer
Zutaten kaufen