Zibibbo verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. ----Mehr erfahren ----Einverstanden!

Pici al Ragù

Pici al Ragù
Die klassischen Pici aus dem Val d’Orcia, oder auch Pinci genannt, werden mit der antiken Weizensorte Senatore Capelli noch von Hand hergestellt. Die Herstellung der Pasta hat in der Toskana eine lange Tradition und so auch die Sughi, mit denen die Pasta angerichtet werden darf. Die traditionellsten Varianten sind die „Pici alla gricia“ mit würzigem Guanciale und Pecorino und die „Pici cacio e pepe“ ganz simpel mit Käse, Pfeffer und Olivenöl. Vor allem werden sie aber auch mit herzhaftem Ragù serviert. Der intensive Geschmack des Ragù aus Wildschwein passt hervorragend zu den schmackhaften, handverarbeiteten Pici aus der Toskana.
10
Minuten
4
Portionen
Anleitung
  • 1

    Zuerst das Wasser in einem großen Topf zum Kochen bringen, Salz hinzufügen und die Pici aus dem Val d’Orcia al dente garen – der Kern sollte also noch bissfest sein.

  • 2

    Erwärmen Sie in der Zwischenzeit das Ragù vom Wildschwein der Manufaktur Antica Dispensa in einer Pfanne und geben anschließend die gekochten Pici dazu. Verfeinern Sie eventuell mit etwas nativem Olivenöl Extra.

  • 3

    Vermengen Sie alles gründlich und richten die Pici al Ragù auf einem Teller an. Garnieren Sie anschließend die Pici mit etwas frischem Basilikum und geriebenem Parmigiano Reggiano und genießen dazu ein gutes Glas Chianti Superiore.

Zutaten
  • 500g Pici aus dem Val d’Orcia
  • 180g Ragù vom Wildschwein
  • natives Olivenöl Extra
  • Peperoncino
  • Basilikum
  • Parmigiano Reggiano
Zutaten kaufen