Spaghettoni Porcini e Pecorino

Spaghettoni Porcini e Pecorino
Die natürlichen Aromen der Steinpilze aus dem Piemont werden mithilfe einer speziellen Garmethode von Piemont Fungo perfekt konserviert. Dadurch erhält die Pasta Porcini e Pecorino (porcini, ital. Steinpilze) ihren intensiven Geschmack. Der Pecorino Toscano DOP aus reiner Schafsmilch unterstreicht mit seinen aromatischen Heu-Noten dieses herbstliche Pasta-Gericht aus dem Norden Italiens.
30
Minuten
4
Portionen
Anleitung
  • 1

    Zuerst das Wasser in einem großen Topf zum Kochen bringen, Salz hinzufügen und die Spaghettoni al dente garen – der Kern sollte also noch bissfest sein.

  • 2

    Geben Sie die eingelegten Steinpilze aus dem Glas, spülen sie leicht mit etwas Wasser ab und tupfen sie trocken. Anschließend geben Sie etwas Olivenöl in eine Pfanne und braten die Steinpilze kurz an. Mit einer Schöpfkelle entnehmen Sie etwas Kochwasser von den Nudeln, geben es zu den Steinpilzen in die Pfanne dazu und lassen alles bei mittlerer Hitze kurz köcheln.

  • 3

    Reiben Sie den Pecorino in eine kleine Schüssel und geben ebenfalls mit einer Schöpfkelle etwas von dem Nudelwasser dazu, damit eine gleichmäßige Sauce entsteht.

  • 4

    Geben Sie nun die fertig gekochten Spaghettoni direkt zu den Steinpilzen in die Pfanne und rühren gleich die Sauce aus Pecorino und Nudelwasser unter die Pasta. Servieren Sie die herbstliche Pasta noch heiß verfeinert mit etwas geriebenem Pecorino und frisch gemahlenem schwarzen Pfeffer.

Zutaten
  • 400g Spaghettoni
  • 280g Natürlich belassene Steinpilze
  • 100g Pecorino Toscano DOP „Gran Riserva”
  • Natives Olivenöl Extra
  • Salz und Pfeffer
Zutaten kaufen