Sommerlicher Zitronenreis

Sommerlicher Zitronenreis
Im Sommer werden Pasta und Reis in Italien gerne auch mal kalt serviert. Am besten schmeckt der sommerlich frische Zitronenreis nämlich an besonders heißen Tagen. Mit einem Hauch von Zitrone, karamellisierten roten Zwiebeln aus Tropea und frischen Kräutern ist der Reissalat ein angenehm leichtes Sommergericht aus dem Veneto.
30
Minuten
4
Portionen
Anleitung
  • 1

    Zuerst den Reis al dente kochen – der Kern sollte also noch bissfest sein und anschließend abkühlen lassen.

  • 2

    In der Zwischenzeit Olivenöl, Zitronensaft, etwas Zitronenzeste, ein paar Tropfen Wasser, Salz, Pfeffer und ein wenig Honig zu einer cremigen Emulsion verrühren. Abschmecken und eventuell nachwürzen – die Säure und Süße sollten ausgeglichen sein. Geben Sie die Emulsion über den abgekühlten Reis und vermischen alles.

  • 3

    Schneiden Sie dann milde, rote Zwiebel aus Tropea in feine Scheiben und karamellisieren sie in einer Pfanne mit etwas Olivenöl bis sie goldbraun sind. Rösten Sie die Pinienkerne kurz an und hacken sie grob. Frische Minze und eventuell frischen Basilikum hacken und alle Zutaten unter den Reis heben. Den Reissalat eventuell noch mit etwas von der Zitronenemulsion und Parmigiano Reggiano oder frischen Frühlingszwiebeln verfeinern.

Zutaten
  • 400g Reis Carnaroli
  • Natives Olivenöl Extra
  • BIO Zitrone
  • Salz und Pfeffer
  • Honig
  • Rote Zwiebel aus Tropea
  • Pinienkerne
  • Frische Minze und Basilikum
Zutaten kaufen