Zuppa di farro alla Colatura di Alici

Zuppa di farro alla Colatura di Alici
Dieses Gericht entstammt der einfachen, bäuerlichen Küche Süditaliens. Linsen aus dem Val d’Orcia, Knoblauch, salzige Sardellen, natives Olivenöl, wilder Oregano aus Sizilien und die Essenz des Meeres – die Sardellengewürzsauce Colatura di Alici – mehr braucht dieses Gericht nicht. Ganz einfach und doch so vielschichtig im Geschmack. Das kann eben nur die Colatura di Alici. Durch das Sardellenkonzentrat erhalten ganz simple Gerichte wie diese Zuppa di farro das gewisse Etwas. Probieren Sie die einfache Suppe, die sich auch hervorragend für wärmere Tage eignet, und überzeugen Sie sich von der Kraft der Sardellentropfen aus Sizilien.
60
Minuten
4
Portionen
Anleitung
  • 1

    Erhitzen Sie etwas Olivenöl in einem Topf, geben den Knoblauch und ein paar gesalzene Sardellen dazu und braten alles kurz an. Anschließend geben Sie die Linsen aus dem Val d’Orcia dazu und lassen sie kurz anschwitzen, bevor Sie sie mit ca. einem Liter Wasser aufgießen und bei kleiner Flamme ca. 30 Minuten köcheln lassen.

  • 2

    TIPP: Wenn Sie Dinkel verwenden, sollten Sie diesen ca. 3 Stunden in kaltem Wasser einweichen und anschließend 30 Minuten kochen wie die Linsen (siehe oben).

  • 3

    Geben Sie die gekochten Linsen in einen tiefen Teller und verfeinern Sie nach Geschmack mit etwas Olivenöl und ein paar Tropfen der Sardellengewürzsauce Colatura di Alici. Garnieren Sie die Linsen schließlich mit ein paar ganzen Sardellen und wildem Oregano aus Sizilien.

Zutaten
  • 200g Linsen aus dem Val d’Orcia
  • (das traditionelle Rezept enthält Dinkel)
  • Marinierte sizilianische Sardellen
  • Natives Olivenöl Extra
  • 1 Knoblauchzehe
  • Colatura di Alici
  • Wilder Oregano aus Sizilien
Zutaten kaufen