Geschmorte Zwiebel in Dolcetto Rotweinessig

Geschmorte Zwiebel in Dolcetto Rotweinessig
Der Rotweinessig Dolcetto ist hervorragend für den täglichen Gebrauch in der Küche geeignet. In der hügeligen Landschaft des Monferrato in der Region Piemont aus der autochthonen Rebsorte Dolcetto angebaut, wird der süffige Tischwein übersetzt auch der kleine Süße genannt und besticht durch seine angenehmen, leicht bitteren Mandelnoten. Als Essig verarbeitet erhält der Dolcetto eher leicht säuerlich süße Aromen, die sich hervorragend zum Verfeinern von frischen Salaten, Gemüse und Fleischgerichten, von Marinaden und vor allem deftigen Bratensaucen eignen. Sein einzigartiger Geschmack unterstreicht die Aromen der Gerichte und rundet sie insgesamt perfekt ab.
45
Minuten
4
Portionen
Anleitung
  • 1

    Schälen und schneiden Sie die Zwiebeln in Scheiben. In einem Topf mit etwas Olivenöl anbraten und zugedeckt für 10 Minuten köcheln lassen. Löschen Sie mit einem ordentlichen Schuss Dolcetto Rotweinessig ab, geben etwas Wasser, Salz und Pfeffer dazu und lassen sie für weitere 30 Minuten schmoren.

  • 2

    Schneiden Sie in der Zwischenzeit die Brote in Hälften, beträufeln diese mit Olivenöl und toasten Sie kurz im Backofen oder in einer Pfanne von beiden Seiten.

  • 3

    Geben Sie nun auf die getoasteten Brotscheiben die geschmorten Zwiebeln aus Tropea, garnieren mit etwas zerstoßenem Sternanis und genießen die süßlich-sauren Aromen.

  • 4

    TIPP: Wenn es etwas schneller gehen muss, können sie auch die bereits fertig eingelegten Zwiebeln aus Tropea der Fattoria Sila kurz in einer Pfanne mit einem Schuss Dolcetto erhitzen oder einfach kalt servieren.

Zutaten
  • 600g rote Zwiebeln aus Tropea
  • 4 kleine Brote
  • Sternanis
  • Dolcetto Rotweinessig
  • Natives Olivenöl Extra
  • Salz und Pfeffer
Zutaten kaufen